Radar – Eine Plattform für location-based Apps inkl. Geofencing und SDK für Android und iOS

Link auf Original-Artikel kann gerne geteilt werden !

Radar - Location-Plattform für iOS und Android
Radar – Location-Plattform für iOS und Android

Location-based Apps, d.h. Apps, die Features in Abhängigkeit vom aktuellen Standort des Nutzers bieten, eröffnen viele neue Möglichkeiten und haben voraussichtlich eine große Zukunft (z.B. Tracking von Außendienst-Mitarbeitern, Angebot von Gutscheinen beim Betreten von Geschäften uvm.).

Zur Umsetzung von location-based Apps bietet die Plattform Radar eine Vielzahl von Möglichkeiten, z.B. Tracking von Android und iOS-Geräten inkl. SDK, eine API, Geofencing und Integration mit Facebook Places.


Um keine News mehr zu verpassen, am Besten dem Blog per Mail folgen (siehe unten) oder den monatlichen Newsletter abonnieren.


Unter Verwendung des Radar-SDK, das für Android und iOS verfügbar ist, kann die Tracking-Funktionalität in die eigenen Apps integriert werden. Anschließend wird die Lokation des Nutzers wahlweise im Vordergrund oder Hintergrund getracked. Je nachdem, ob GPS aktiviert ist, wird mit hoher Genauigkeit getrackt oder es wird die Netzwerk-Lokalisierung verwendet.

Es können folgende Tracking-Events erzeugt werden:

  • Geofencing: Eintritt oder Austritt aus einem definierten Radius oder Polygon (Geofence)
  • Insights: Automatische Erkennung von Wohnung und Arbeitsort des Nutzers
  • Places: Automatische Erkennung von Orten der Facebook Places Datenbank

Ein einfacher Test der Funktionalitäten kann durch durch Test-App für Android oder die Test-App für iOS durchgeführt werden. Nach Installation der jeweiligen Test-App und der kostenlosen Anmeldung bei Radar kann man über das Dashboard die Geräte und die generierten Events verfolgen und beispielsweise Geofences anlegen.

Unten sieht man die Lokationen von 2 getrackten Usern mit unterschiedlichen Geräten in Stuttgart und die im Vorfeld generierten Events, die zeigen, welche Places auf dem Weg dahin betreten und verlassen wurden. Ganz unten ist ein Geofence rund um die HFT Stuttgart zu sehen.

Die Funktionalitäten der Plattform können über das SDK und über eine REST-API genutzt werden. Die Plattform selbst kann die generierten Daten und Events zusätzlich per Webhook versenden, d.h. es können flexible Ziele, wie z.B. das eigene Backend-System, angesprochen werden. Außerdem sind Integrationen für unterschiedliche Standardsysteme, wie z.B. die Analytics-Plattform Segment, die Customer-Data-Plattform mParticle, Braze (früher Appboy) oder Urban Airship verfügbar (tlw. nur in der Premium-Version).

Radar ist auch eine interessante Alternative zum Pilgrim SDK von Foursquare und konnte schon eine Vielzahl von Kunden gewinnen. Laut Webseite ist es auf mehreren Millionen Geräten installiert.

Einfach mal reinschauen, das Tracking von bis zu 100.000 Usern pro Monat ist kostenlos: www.onradar.com

Oliver Höß

P.S.: Beim produktiven Einsatz (insbesondere in Deutschland / Europa) sollte man natürlich das Datenschutz-Thema im Auge behalten, insbesondere hinsichtlich der neuen Datenschutz-Grundverordnung.

Radar - Tracked Users in Stuttgart
Radar – Tracked Users in Stuttgart

 

Radar - Generierte Events
Radar – Generierte Events

 

Radar - Geofence HFT Stuttgart
Radar – Geofence HFT Stuttgart

P.S.: Weitere spannende IT-Events finden Sie auf der Event-Übersicht

Link auf Original-Artikel kann gerne geteilt werden !

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s