Gründer-Team von Process Mining Unicorn Celonis gewinnt Deutschen Zukunftspreis 2019

Link auf Original-Artikel kann gerne geteilt werden !

Celonis gewinnt Deutschen Zukunftspreis 2019 (v.l.n.r. Alexander Rinke, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Bastian Nominacher, Martin Klenk, Bastian Nominacher, Quelle/Copyright: DZP/Bildschön)
Celonis gewinnt Deutschen Zukunftspreis 2019 (v.l.n.r. Alexander Rinke, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Bastian Nominacher, Martin Klenk, Bastian Nominacher, Quelle/Copyright: DZP/Bildschön)

Das Gründer-Team des erfolgreichen Process Mining Unicorns Celonis SE (Bewertung über 2 Mrd. Euro) hat den Deutschen Zukunftspreis 2019 gewonnen.

Der Preis ging an die beiden Co-Gründer und Co-CEOs Alexander Rinke und Bastian Nominacher sowie an den Co-Gründer und CTO Martin Klenk (siehe Pressemeldung Celonis).


Um keine Infos & News mehr zu verpassen, am Besten dem Blog per Mail folgen (siehe unten) oder den monatlichen Newsletter abonnieren.


Das Unternehmen Celonis wurde 2011 als Startup aus der TU München heraus gegründet und hat inzwischen über 800 Mitarbeiter sowie eine Bewertung von deutlich über 2 Mrd. Euro (siehe auch Wikipedia).

Erfolgreich ist Celonis vor allem mit Lösungen rund um das Thema KI-basiertes Process Mining, die auch stark auf den Cloud- / SaaS-Ansatz setzen. Mit den Lösungen konnten eine Vielzahl von prominenten Kunden gewonnen werden.

Es ist erfreulich, dass ein innovatives IT-Unternehmen gewonnen hat – Gratulation !

Weitere Informationen finden Sie in den o.g. Links sowie in dem Video unten.

Oliver Höß

P.S.: Sie finden den Beitrag auch auf XING, LinkedIn, Facebook und Twitter


Weitere spannende IT-Events finden Sie auf der Event-Übersicht

IONOS Partnerprogramm ... kostenlos registrieren
IONOS Partnerprogramm ... kostenlos registrieren

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.