AMP (Accelerated Mobile Pages) und Google’s Umsetzung – Fluch oder Segen ?

Link auf Original-Artikel kann gerne weitergegeben werden !

AMP-Seiten: Darstellung in der Google-Suche
AMP-Seiten: Darstellung in der Google-Suche

Mit AMP-konformen Webseiten (Accelerated Mobile Pages) kann die Anzeige von Webseiten auf Mobil-Geräten, insbesondere aus der Google-Suche heraus, stark beschleunigt werden.

Ärgerlich und eigentlich schon unverschämt ist, dass Google, als weltweit wichtigste Suchmaschine und wesentlicher Treiber des AMP-Projekts, die AMP-Seiten zur „Reduktion der Anzeigedauer“ aus seinem eigenen Cache ausliefert und somit die Betrachter der Seite gar nicht auf die ursprüngliche Seite beim eigentlichen Betreiber kommen (erst nach Klick eines Links).

Im Februar 2015 hat Google auf dem Webmaster Central Blog angekündigt, dass mobiloptimierte Seiten bei der mobilen Suche bevorzugt werden. Die Mobileignung kann dabei mit dem Google Mobile Friendly Tool getestet werden.

Eine Realisierungsoption hierfür sind responsive Webseiten (das sollte inzwischen jede Seite unterstützen oder eine spezielle Mobilversion anbieten), eine andere weitergehende Option die Verwendung von AMP-konformen Webseiten, die nach gewissen Regeln (z.B. eingeschränktes HTML, JavaScript und CSS) aufgebaut und damit eine „noch bessere“ Mobil-Unterstützung bieten.

WordPress.com, d.h. die gehostete Version von WordPress, erzeugt automatisch AMP-Versionen von Seiten, wenn dieses Feature aktiviert ist (Original-URL/amp).

Beispiel (siehe auch Bilder unten):

Normale Seite: https://innovative-trends.de/2017/09/01/digitalisierung-iot-und-industrie-4-0-bei-der-software-ag-innovation-tour-2017-am-12-9-in-bonn/

AMP-Seite: https://innovative-trends.de/2017/09/01/digitalisierung-iot-und-industrie-4-0-bei-der-software-ag-innovation-tour-2017-am-12-9-in-bonn/amp

Der Inhalt der Seiten ist identisch. Nur fehlen bei der AMP-Version die weiterführenden Links auf der rechten Seite (OK, das Problem hat man auch beim normalen responsive Design, da sind die Links dann unten und der User muss weit scrollen, was er i.d.R. nicht macht).

Das wäre ja noch kein Problem, wenn aus der Google-Suche (wo AMP-Seiten mit einem Blitz angezeigt werden, siehe unten), die Original-Seite angezeigt würde. Stattdessen wird die Seite zur Steigerung der Anzeigegeschwindigkeit aus dem Google-Cache / CDN ausgeliefert und der Besucher kommt erst nach Klicken eines Links auf die Original-Seite beim Betreiber.

Wenigstens trackt WordPress.com durch ein gesondertes Zählpixel auch die Google-AMP-Besucher in der Statistik 🙂 Ansonsten bitte nicht wundern, wenn je nach Tracking-Methode bei Verwendung von AMP-Seiten die Mobil-Besucher in der Statistik fehlen 😦

Dieses Problem ist auch der Grund dafür, warum ich auf jeder Seite nochmals am Anfang und Ende einen Link auf sich selbst einfüge 🙂

Fazit: Das ganze wäre für die Seitenbeitreiber schöner, wenn Google die Original-AMP-Seite und nicht die gecachte Version ausliefern würde. Ich bin am überlegen, ob ich das „Feature“ wieder abschalte …

Meinungen / Kommentare zu diesem Thema können gerne abgegeben werden. Im Internet gibt es auch einige Diskussionen, aber nicht so viel, wie man bei so einem heiklen Punkt erwarten könnte 🙂

Oliver Höß

BTW: Wenn ich schon bei der Google-Kritik bin. Da ich noch aus der Zeit komme, wo es auch noch andere relevante Suchmaschinen gab, kann ich sagen, dass Google deshalb so dominant geworden ist, weil immer das passende Ergebnis ganz vorne war. Jetzt kommen bei umkämpften Suchbegriffen (z.B. Cloud CRM) erst mal 4 Werbeanzeigen und füllen teilweise den gesamten sichtbaren Bereich 😦 Na ja, aus der aktuellen Position kann Google es sich erlauben 😦

Link auf Original-Artikel kann gerne weitergegeben werden !

Normale Seite und AMP-Ansicht
Normale Seite und AMP-Ansicht

 

AMP-Seiten: Darstellung in der Google-Suche
AMP-Seiten: Darstellung in der Google-Suche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s