Die unendlichen Weiten des WWW – Interessante Webseiten (IV)

Link zum Original-Artikel kann gerne geteilt werden !

Die unendlichen Weiten des WWW (Teil 4)
Die unendlichen Weiten des WWW (Teil 4)

In diesem Semester wurden zum 4. Mal im Rahmen der Vorlesung eCommerce/eBusiness an der HFT Stuttgart in einer spontanen „Brainstorming“-Übung interessante Web-Angebote, die nicht jeder kennt, von Studierenden der Wirtschaftsinformatik, Informatik und Informationslogistik identifiziert und anschließend hinsichtlich des Coolness-Faktors bewertet.

Weiterlesen

Die unendlichen Weiten des WWW – Interessante Webseiten (III)

Interessante Seiten im Web
Die unendlichen Weiten des WWW – interessante Seiten im Web

In der Vorlesung eCommerce/eBusiness an der HFT Stuttgart wurden auch in diesem Semester als motivierende Einstiegsübung interessante / innovative Webseiten identifiziert, die vielleicht nicht jeder kennt. Die These ist, dass das Internet inzwischen zu umfangreich ist, als dass eine einzelne Person alle Seiten kennen kann.

Weiterlesen

Die unendlichen Weiten des WWW – Interessante Webseiten (II)

Embed from Getty Images

Das Internet ist aufgrund seiner Größe unüberschaubar geworden. In der Vorlesung eCommerce/eBusiness der HFT Stuttgart wurden als Einstiegsübung wieder interessante Webseiten nach dem Ansatz der Crowd Intelligence identifiziert und nach Innovationsgrad und „Coolnessfaktor“ durch die Studierenden bewertet.

Weiterlesen

Leanpub: Agiles Publizieren

In der Softwareentwicklung hat sich die agile Denkweise auf breiter Front durchgesetzt, z.B. mit Vorgehensmodellen wie Scrum. Grundprinzipien sind u.a. iterative Entwicklung, häufige Releases und viel Kundeninteraktion.

Die Publishing-Plattform Leanpub überträgt diesen Gedanken nun auf Bücher. Unter dem Motto „Publish Early – Publish often“ können elektronische Bücher auch in einem nicht 100% fertigen Stadium online zur Verfügung gestellt werden und auf Basis des entstehenden Leser-Feedback verbessert werden.

Die Plattform ist sehr umfangreich und bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten. Der Text kann z.B. Online mit einer Markup-Sprache (Markdown) editiert werden oder es können fertige PDFs hochgeladen werden. Es können auch ganze Blogs importiert werden.

Es wird im Gegensatz zu Plattformen wie Books on Demand nur die elektronische Bereitstellung in unterschiedlichen Formaten unterstützt, jedoch ohne ISBN.

Auch bei der Bezahlung durch den Leser ist der Ansatz ein wenig flexibler als gewohnt … einfach mal reinschauen … Erfahrungen können gerne als Kommentar gepostet werden …

Insbesondere im Bereich Softwareentwicklung sind bereits eine Vielzahl von Büchern online …

Leanpub - Agiles Publizieren
Leanpub – Agiles Publizieren

Oliver Höß

Bürger schaffen Wissen – Eine neue Internet-Plattform für „Citizen Science“

Unter dem Motto „Bürger schaffen Wissen“ hat die Initiative Wissenschaft im Dialog mit Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) sowie des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft eine neue Internetplattform „Bürger schaffen Wissen“ ins Leben gerufen, über die Bürger an Forschungsvorhaben beteiligt werden können bzw. sogar eigene Forschungsvorhaben initiieren können.

Damit werden Konzepte des Web 2.0, wie z.B. Crowd Sourcing / Collective Intelligence, auf das Thema Bürgerbeteiligung in der Wissenschaft (sog. „Citizen Science“) übertragen.

Es sind bereits 10 initiale Projekte eingestellt … es bleibt spannend, wie sich die Plattform mittel- bzw. langfristig entwickeln wird.

Bürger schaffen Wissen - eine neue Internetplattform für "Citizen Science"
Bürger schaffen Wissen – eine neue Internetplattform für „Citizen Science“

Oliver Höß