Social Media Conference 2019 – Sonderkonditionen für Top-Event in Hamburg am 12.+13.11. #SMC19

Link auf Original-Artikel kann gerne geteilt werden !

Social Media Conference 2019 in Hamburg
Social Media Conference 2019 in Hamburg

Am 12. und 13. November 2019 findet in Hamburg die Social Media Conference 2019 (SMC 2019) statt.

Die Besucher erwarten spannende Vorträge und Diskussionen rund um das Themenfeld Social Media bzw. Social Media Marketing, z.B. von Deutsche Bahn, Deutsche Börse, LinkedIn, Stellenanzeigen.de, ZDF Digital, Techniker Krankenkasse, thyssenkrupp Industrial Solutions, Voestalpine, KWS SAAT, Eppendorf, Johanniter -Unfall-Hilfe, MOIA, elbkind, Crowdmedia, Knowhere, MessengerPeople, Adbaker, Upljft, Bitstream Media Lab uvm.

Am 11. November 2019, dem Vortag der Social Media Conference 2019, hat die Hamburg Media School einen Praxis-Tag mit sechs Masterclasses zusammengestellt. Die Masterclasses sind entweder separat oder im Paket mit der Social Media Conference buchbar.

Aktuell gibt es noch Early-Bird-Tarife. Zusätzlich erhalten Sie am Ende des Artikels einen Rabattcode (oder direkt hier**).

Weiterlesen

82. Mercedes-Benz Social Media Night Stuttgart am 14.11. (82. #MBSMN)

Link auf Original-Artikel kann gerne geteilt werden !

82. Mercedes-Benz Social Media Night Stuttgart (MBSMN)
82. Mercedes-Benz Social Media Night Stuttgart (MBSMN)

Am Abend des 14. November 2018 findet die 82. Mercedes-Benz Social Media Night Stuttgart (82.MBSMN) im Mercedes-Benz Museum statt.

Die Besucher erwartet wie immer ein spannendes Programm rund um Social Media. Dieses Mal sind die Themen Nutzen von Social Media aus wissenschaftlicher Sicht sowie erfolgreiche YouTube-Strategien.

Weiterlesen

81. Mercedes-Benz Social Media Night Stuttgart ( 81. #MBSMN)

Link auf Original-Artikel kann gerne geteilt werden !

81. Mercedes-Benz Social Media Night (MBSMN)
81. Mercedes-Benz Social Media Night (MBSMN)

Am 10. Oktober 2018 findet im Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart die 81. Mercedes-Benz Social Media Night (MBSMN) statt.

Die Besucher erwarten spannende Vorträge und Diskussionen rund um Social Media, z.B. Social Media bei Daimler Trucks und rechtliche Aspekte im Facebook-Kontext.

Weiterlesen

Social Media Conference 2018 am 18.+19.10. in Hamburg (Sonderkonditionen)

Link auf Original-Artikel kann gerne geteilt werden !

Social Media Conference 2018
Social Media Conference 2018

UPDATE: Hier finden Sie die Daten zur Social Media Conference 2019 !

Am 18. und 19. Oktober 2018 findet in Hamburg die Social Media Conference 2018 unter dem Motto „Social Media Conference meets Content Marketing“ statt.

Auf dem Top-Branchenevent erwarten Sie eine Vielzahl von Experten-Vorträgen, z.B. von Otto Group, Beiersdorf, Spiegel Online, Car2Go, Sixt, Telefonica, Swiss Life, Hapag-Lloyd, UFA, L`Osteria, Microsoft uvm.

Am Ende des Artikels finden Sie einen Rabattcode für einen reduzierten Eintrittspreis.

Weiterlesen

BPM-Schwerpunktstudien des Fraunhofer IAO nun kostenlos downloadbar

BPM Schwerpunktstudien des Fraunhofer IAO nun kostenlos downloadbar
BPM Schwerpunktstudien des Fraunhofer IAO nun kostenlos downloadbar

Die im Rahmen des Marktüberblicks Business Process Management Tools 2014 des Fraunhofer IAO erschienenen Schwerpunktstudien zu den Themenfeldern Social BPM, Compliance und Monitoring sind nun kostenlos downloadbar.

Weiterlesen

Hootsuite: Socia Media Kanäle im Überblick behalten

Social Media Plattformen haben in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Auch im beruflichen Umfeld spielen diese Plattformen (z.B. XING, LinkedIn, Twitter, usw.) vor allem im Marketing eine wichtige Rolle (Social Media Marketing).

Eine interessante Plattform in diesem Zusammenhang ist Hootsuite … mit dieser Social Media Management Plattform kann man beispielsweise die unterschiedlichen Activity Streams der verwendeten Social Media Plattformen an einer Stelle zusammenführen und verwalten. Es können beispielsweise auch Twitter-Tweets auf eine spezielle Zeit vorgeplant werden, um eine maximale Wirkung zu erreichen.

Durch ein flexibles PlugIn/AddOn-Konzept können auch Drittkomponenten integriert werden. Ein nettes Beispiel ist das Twitter-AddOn JustUnfollow, das zusätzliche Möglichkeiten bietet, um seine Twitter-Follower sinnvoll zu verwalten (z.B. wer folgt mir, dem ich nicht folge bzw. wem folge ich, der mir nicht folgt).

Einfach mal reinschauen, die Einstiegsversion ist kostenlos …  www.hootsuite.com

Andere oder bessere Tools können gerne im Kommentar-Bereich gepostet werden …

Hootsuite - Social Media Monitoring und Management
Hootsuite – Social Media Monitoring und Management

Oliver Höß

Facebook at Work: Social Network plant Expansion in Unternehmen

Laut bisher offiziell unbestätigten Mediengerüchten (z.B. in Mashable.com und Heise News) plant das weltweit größte Social Network Facebook (über 1 Mrd. User) den Einstieg in die Geschäftswelt mit dem Ableger „Facebook at Work. Details sind noch nicht bekannt … Gerüchten zufolge soll es jedoch möglich sein, ein geschäftliches Profil, das unabhängig vom privaten Profil ist, anzulegen sowie Dokumente gemeinsam zu bearbeiten. Je nach Detailkonzept dringt Facebook damit in eine Reihe von Gebieten ein, die bisher von anderen Playern dominiert wurden:

  • Enterprise Social Networks (siehe auch folgender Beitrag)
  • Soziale Netzwerke mit geschäftlichem Hintergrund (z.B. XING und LinkedIn)
  • Kollaborations-Plattformen

Es ist also spannend, wie sich das Thema weiterentwickeln wird … Facebook ist jedenfalls mit seiner enormen User-Zahl nicht zu unterschätzen. Bis dahin ist die Nutzung von Facebook im Unternehmen eher nicht so gern gesehen … in diesem Zusammenhang ist die Seite www.hardlywork.in interessant, die den Facebook-Newsstream als „Excel-Sheet“ darstellt 🙂

Facebook at Work: Facebook im Unternehmen
Facebook at Work: Facebook im Unternehmen

Oliver Höß

Social BPM – Prozesse kollaborativ gestalten – Studie des Fraunhofer IAO

Im BPM-Umfeld treten immer wieder typische Problemsituationen auf:

  • Prozesse wurden nicht unter Einbeziehung aller relevanten Personen definiert und daher nicht akzeptiert bzw. gelebt.
  • Prozesse sind zwar definiert, aber sie sind nicht allen relevanten Personen bekannt.
  • Prozesse sind statisch definiert und es kann kein strukturiertes Feedback zur Optimierung gegeben werden.
  • Tasks, die bei der Prozessausführung entstehen, sind nicht in das ggf. vorhandene Enterprise Social Network (ESN) eingebunden.
  • uvm …

Ein partieller Lösungsansatz für die o.g. Problemsituationen ist die Integration von Konzepten und Funktionalitäten des Social bzw. Collaborative BPM. Beispiele hierfür sind die kollaborative Prozessmodellierung, Feedback- und Bewertungsfunktionen, Prozessportale sowie die Integration mit Enterprise Social Networks.

Die aktuelle Schwerpunktstudie Social BPM des Fraunhofer IAO, die unter Mitwirkung des Labors für Unternehmenssoftware der HFT Stuttgart entstanden ist, beschäftigt sich tiefergehend mit diesem Themenkomplex. Es werden die Grundlagen des Social bzw. Collaborative BPM vermittelt und 10 BPM-Tools mit den in diesem Themenbereich relevanten Funktionalitäten vor- und gegenübergestellt.

Eine informative Besprechung der Studie ist auf dem sehr empfehlenswerten BPM-Spezialblog „Kurze Prozesse“ erschienen.

Die Studie kann über den IAO-Shop bezogen werden werden.

Weitere Informationen zum Themenfeld Geschäftsprozessmanagement am Fraunhofer IAO sowie weiteren Schwerpunktstudien zu den Themen Compliance und Monitoring sowie dem kostenlosen Marktüberblick BPM 2014 erhalten Sie auf den Webseiten des IAO.

Social BPM - Prozesse kollaborativ gestalten
Social BPM – Prozesse kollaborativ gestalten

Oliver Höß

Marktstudie Business Process Management Tools 2014 jetzt verfügbar – Marktüberblick (kostenlos) sowie Schwerpunktstudien zu Social BPM, Compliance und Monitoring

Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) in Stuttgart ist schon seit vielen Jahren in Forschungs- und Beratungsprojekten im Themenfeld Geschäftsprozessmanagement (Business Process Management) tätig. Desweiteren werden regelmäßig Marktstudien zu diesem Themenfeld erstellt.

Ganz aktuell ist der Marktüberblick Business Process Management Tools 2014 (BPMT 2014) kostenlos zum Download verfügbar. Es werden 28 Produkte bzw. Anbieter dargestellt.

Zusätzlich sind noch 3 kostenpflichtige Schwerpunktstudien zu den Themen

  • Social BPM
  • Compliance in Geschäftsprozessen
  • Überwachung von Geschäftsprozessen

erhältlich. Die Studien können im IAO-Shop heruntergeladen bzw. bestellt werden.

Weitere Informationen zum Themenfeld Geschäftsprozessmanagement am Fraunhofer IAO erhalten Sie auf den Webseiten des IAO.

Marktüberblick BPMT 2014 und Schwerpunktstudien
Marktüberblick BPMT 2014 und Schwerpunktstudien

Oliver Höß