Im Geräte- und Tarif-Dschungel das richtige Smartphone und den passenden Mobilfunk-Tarif finden

Link zum Original-Artikel kann gerne geteilt werden !

Smartphone mit typischer Spider-App (funktioniert seltsamerweise trotzdem)
Smartphone mit typischer Spider-App (funktioniert seltsamerweise trotzdem)

Wenn man ein neues Smartphone und / oder einen neuen Mobilfunk-Tarif benötigt, steht man vor der Qual der Wahl hinsichtlich einer Vielzahl von Endgeräten und Tarifen.

Der Artikel gibt ein paar Hinweise und Tipps zur Vorgehensweise sowie Links zu weiterführenden Informationsquellen.

Weiterlesen

Startup Atlas BW: Übersicht über Startups im Ländle

Link zum Original-Artikel kann gerne geteilt werden !

Startup Atlas BW
Startup Atlas BW

Mit dem Startup Atlas BW wurde im Kontext des Startup-Gipfels 2017 ein neues Portal vorgestellt, mit dem ein Überblick über Startups in Baden-Württemberg gegeben werden soll.

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels waren bereits 122 Startups gelistet, aber diese Zahl soll und wird noch steigen.

Weiterlesen

Odeki.de – Job-Portal für Schüler, Studierende und Young Professionals in Baden-Württemberg

Odeki.de - Job-Portal für Schüler, Studierende und Young Professionals in Baden-Württemberg
Odeki.de – Job-Portal für Schüler, Studierende und Young Professionals in Baden-Württemberg

Odeki.de ist ein Stellenportal aus Esslingen, das sich explizit an Schüler, Studierende und Young Professionals in Baden-Württemberg sowie an die entsprechend interessierten Unternehmen richtet.

Weiterlesen

Flexible, workflow-basierte Unternehmensanwendungen aus Stuttgart

Das Stuttgarter Unternehmen HCM CustomerManagement GmbH bietet Lösungen für typische Unternehmensprozesse, z.B. Lieferantenmanagement, Projektmanagement, Bewerbermanagement, Ideenmanagement, Änderungsmanagement oder Beschwerdemanagement, die über integrierte Workflow- und Portaltechnologien flexibel und vollständig konfigurierbar sind.

Flexible workflow-basierte Lösungen von HCM: Beispiel Lieferantenmanagement
Flexible workflow-basierte Lösungen von HCM: Beispiel Lieferantenmanagement

Weiterlesen

Wissensmanagement: Effizientes Management der zentralen Ressource „Wissen“

Ein großer Teil der Wertschöpfung in deutschen Unternehmen hängt von der zentralen Ressource „Wissen“ ab. Dabei ist nicht nur das Wissen für die Entwicklung und Produktion innovativer Produkte gemeint, sondern auch das Wissen bzgl. der effizienten und gesetzeskonformen Durchführung der dazu notwendigen Unterstützungsprozesse (z.B. in den Themenfeldern Finanzen/Steuern, Personal, Recht, Arbeitsschutz, …).

Da Deutschland im globalen Vergleich als Hochlohnland weniger mit günstigen Arbeitskräften denn mit hochwertigem Wissen als Wettbewerbsfaktor punkten muss, ist das Management des Wissens, vom Erwerb, über die Konservierung über unterschiedliche Mitarbeiter(-generationen) bis hin zur Bereitstellung für einen geeigneten Nutzerkreis, einer der zentralen, wenn nicht gar DER zentrale Prozess in einem Unternehmen.

Jedes Unternehmen muss sich nun fragen, ob das Thema Wissensmanagement bzw. in einem weiteren Kontext Enterprise Content Management (ECM) entsprechend seiner Bedeutung behandelt wird …

Wie so oft ist das Thema Wissensmanagement primär ein konzeptionelles und strategisches Thema … aber die geeignete IT-Unterstützung ist natürlich ein entscheidender Erfolgsfaktor. Es gibt eine Vielzahl von Lösungen, mit denen ein Wissensmanagement-Konzept umgesetzt werden kann. Neben spezifischen Lösungen für das Wissensmanagement kommt man dabei auch sehr schnell zum Themenfeld Intranet / Portale, wo eine Vielzahl von Lösungen am Markt existieren.

Eine interessante Lösung aus dem deutschsprachigen Raum ist in diesem Kontext die Haufe Suite, eine Wissensmanagement-Plattform auf Basis der Liferay-Portalsoftware, die bereits eine konfigurierbare Integration von umfangreichen und weit verbreiteten Fachdatenbanken bietet, z.B. in den Bereichen Finanzen/Steuern, Personal, Recht und Arbeitsschutz. Es ist auch ein mobiler Zugriff sowie ein Zugriff für Partner möglich. Das System wird bereits von einer Vielzahl von Kunden, vor allem KMUs, eingesetzt.

Beispiel für eine Wissensmanagement-Plattform mit Fachdatenbanken: Die Haufe Suite
Beispiel für eine Wissensmanagement-Plattform mit Fachdatenbanken: Die Haufe Suite

Oliver Höß

Fraunhofer IAO: Success-Stories für erfolgreiche Intranets gesucht

Das Team Web Application Engineering des Fraunhofer IAO untersucht im Rahmen der Studie »Intranet Insights 2015« u.a. Erfolgsfaktoren für gelungene Intranetplattformen in Unternehmen.

In diesem Kontext werden noch bis zum 30. November 2014 Success-Stories bzw. Best-Practice-Beispiele aus Unternehmen gesucht, bei denen die Einführung bzw. Nutzung einer Intranet-Plattform besonders erfolgreich verlief.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Fraunhofer IAO.

Intranet Insights 2015: Success-Stories gesucht
Intranet Insights 2015: Success-Stories gesucht

Oliver Höß

Trendstudie INTRANET THEMEN und TRENDS 2015 – Jetzt bei der Online-Umfrage teilnehmen …

Intranets und Mitarbeiterportale sind als Informations- und Kommunikationsplattformen in Unternehmen nicht mehr wegzudenken.

Aus diesem Grund führt Prof. Dr. Thorsten Riemke-Gurzki (HdM Stuttgart) auch in diesem Jahr die Trendstudie INTRANET THEMEN und TRENDS als Online-Umfrage durch.

Die Studie untersucht die Fragen

  • Wie ist der Stand der Anwendung?
  • Was sind die aktuellen Herausforderungen?
  • Wo liegen die Trends des kommenden Jahres?

in unterschiedlichen Bereichen (z.B. Prozesse / Technik / Produkte / Design) rund um die Themen Intranet und Mitarbeiterportale.

Es gibt neben den Studienergebnissen attraktive Preise zu gewinnen, u.a. Freikarten für das SharePointForum Stuttgart 2014.

Details zur Studie sowie den Link zur Online-Umfrage finden Sie auf www.intranet-trends.de.

Trendstudie INTRANET Themen & Trends 2015
Trendstudie INTRANET Themen & Trends 2015

Oliver Höß

KdB – Das Kaufhaus des Bundes

Fast jeder hat bestimmt schon einmal vom KaDeWe (Kaufhaus des Westens) in Berlin gehört … aber ist Ihnen auch das KdB (Kaufhaus des Bundes) bekannt ?

Im  Informationsportal KdB („Kaufhaus des Bundes“) können die Behörden und Einrichtungen der Bundesrepublik Deutschland Informationen bzgl. der Beschaffung von Standardprodukten abrufen.

Bundesbehörden und -einrichtungen können aus einem Produktsortiment von derzeit rund 73.000 Standardprodukten auswählen und (hoffentlich) von besonders günstigen Preisen profitieren, die durch gebündelte Rahmenvereinbarungen erzielt werden können, die wiederzum auf Basis von vorgeschalteten öffentlichen Ausschreibungen geschlossen werden. Diese Ausschreibungen werden i.d.R. über die eVergabe-Plattform durchgeführt.

Beispiele für im KdB enthaltene Produktkategorien sind: Textilien, Bekleidung, Möbel, Bürogeräte, IT-Geräte, Werkzeuge, …

Einfach mal reinschauen … hier ist der Link.

KdB - Das Kaufhaus des Bundes
KdB – Das Kaufhaus des Bundes

 

Oliver Höß