Artist-Projekt: Werkzeuge für die Migration von Alt-Software in die Cloud

Artist-Projekt: Werkzeuge für die Migration von Alt-Software in die Cloud
Artist-Projekt: Werkzeuge für die Migration von Alt-Software in die Cloud

Unter dem Motto „Unlock the Code, Release the Future“ hat das EU-Projekt Artist (Advanced software-based seRvice provisioning and migraTIon of legacy SofTware) eine Reihe von interessanten Werkzeugen entwickelt, mit denen Legacy-Systeme in neue Umgebungen (typischerweise in die Cloud) migriert werden können.

Weiterlesen

Abschlussbuch des Projekts GeniAAL zum Thema Gestensteuerung in der Pflege bei BoD erschienen

Mit einer „leichten“ Verzögerung ist nun die öffentliche Version des Abschlussbuchs des vom BMBF geförderten Projekts GeniAAL (Gestengesteuerte multi-modale Systeme im Ambient Assisted Living-Umfeld (AAL)) erschienen.

Gestensteuerung im Pflegeumfeld - Das Projekt GeniAAL
Gestensteuerung im Pflegeumfeld – Das Projekt GeniAAL

Weiterlesen

Smart Service Welt – Ausschreibung bzw. Technologiewettbewerb des BMWi

Durch die intelligente und innovative Kombination von Diensten (sog. Smart Services) unter Verwendung von neuen Technologien und Plattformen lassen sich bisher noch nicht genutzte Mehrwerte schaffen.

U.a. aus diesem Grund hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) den Technologiewettbewerb „Smart Service Welt – Internetbasierte Dienste für die Wirtschaft“ initiiert, bei dem die Entwicklung von neuen Ideen in diesem Umfeld durch Verbundforschungsprojekte (i.d.R. ca. 6 Partner) mit bis zu ca. 50 Mio. Euro gefördert wird.

Interessante angrenzende Themenfelder / Schlagworte / Trends sind auch APIeconomy, Cloud, Internet of Services / Internet der Dienste, Industrie 4.0 sowie mobile Lösungen / innovative Apps.

Weitere Informationen zum Technologiewettbewerb erhalten Sie unter www.smartservicewelt.de

Neben dem Ausschreibungsdokument sind auf jeden Fall auch die FAQs lesenswert, die oft gestellte Fragen beantworten.

Smart Service Welt - Technologiewettbewerb des BMWi
Smart Service Welt – Technologiewettbewerb des BMWi

Oliver Höß

Fachtagung KMU-innovativ: IKT 2014 am 17. und 18.11. in Berlin

Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) spielen eine zentrale Rolle als Innovationsmotor für die deutsche Wirtschaft. Oftmals sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei entscheidenden Innovationen vorne dabei.

Aus diesem Grund fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Förderinitiative „KMU-innovativ“ besonders kleine und mittlere Unternehmen bei der Entwicklung von Innovationen. Beispielsweise war auch das Projekt GeniAAL Teil dieser Initiative.

Im Rahmen der Fachtagung KMU-innovativ: IKT 2014 – Gemeinsam zu intelligenten Lösungen, die am 17. und 18.11.2014 in Berlin stattfindet, werden aktuelle Forschungsprojekte der folgenden Themenfelder vorgestellt:

  • Softwaresysteme und Wissenstechnologien
  • Mensch-Technik-Interaktion für den demografischen Wandel
  • Kommunikationssysteme; IT-Sicherheit
  • Elektronik- und Mikrosysteme, Elektromobilität und Entwurfsautomatisierung

Eine gute Gelegenheit, auch für nicht am Projekt Beteiligte, einen Einblick in aktuelle Forschungsprojekte zu bekommen bzw. Kontakt zu innovativen Unternehmen bzw. Forschungseinrichtungen aufzubauen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite der Veranstaltung.

Fachtagung KMU-innovativ: IKT 2014 - Gemeinsam zu intelligenten Lösungen
Fachtagung KMU-innovativ: IKT 2014 – Gemeinsam zu intelligenten Lösungen

Oliver Höß

Industrie 4.0: Neue BMBF-Förderbekanntmachung

Industrie 4.0 scheint eines der Themen des Jahres zu werden (siehe auch diese früheren Beiträge zum Thema) … passend dazu hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) eine neue Bekanntmachung herausgegeben, bei der Forschungsvorhaben zum Thema Industrie 4.0 unterstützt werden können.

Die in der Ausschreibung benannten Themenfelder sind:

  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtung und Technologieabschätzung zur Investitionsabsicherung
  • Modellbasiertes anwenderspezifisches Engineering (Datenmanagement / Interaktive Prozessgestaltung)
  • Entwicklung spezifischer Lösungsmuster für den Mittelstand
  • Einführungsstrategien und Umsetzungsempfehlungen für die Migration

Die Integration von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sowie von Hochschulen für angewandte Wissenschaften bzw. Fachhochschulen ist ausdrücklich gewünscht.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Ausschreibungsseite des BMBF. Es wird auch empfohlen die angegebenen Hintergrunddokumente sowie bereits laufende Vorhaben in angrenzenden Themenfeldern zu analysieren  …

Einsendeschluss für Skizzen ist der 30. September 2014.

BMBF-Ausschreibung Industrie 4.0
BMBF-Ausschreibung Industrie 4.0

Oliver Höß

CAR4KMU – IT-Integration in der Automobilindustrie

Das Projekt CAR4KMU hat die Zielstellung, kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die im Automobil-Umfeld (z.B. als Lieferant oder Service-Dienstleister) tätig sind, durch die Nutzung von elektronischen Standards besser in die globalen Prozessketten der Automobilindustrie einzubinden.

Eine wesentliche Rolle spielt dabei der auf europäischer Ebene entwickelte Standard auto-gration, an dem u.a. auch renommierte Organisationen / Unternehmen / Plattformen, wie z.B. ODETTE, Covisint und SupplyOn, beteiligt sind.

Das Projekt CAR4KMU wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen der Förderinitiative „eStandards: Geschäftsprozesse standardisieren, Erfolg sichern“ gefördert. Neben dem Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) sind noch eine Reihe von weiteren Partnern aus dem Automotive-Umfeld beteiligt. Aktuell wird im Rahmen des Projekts eine Online-Umfrage zum aktuellen Status des Einsatzes von eStandards in der Branche durchgeführt und es besteht die Möglichkeit, sich ggf. als Anwendungspartner zu beteiligen.

CAR4KMU - Einsatz von Automotive-eStandards in KMU
CAR4KMU – Einsatz von Automotive-eStandards in KMU

Oliver Höß

Usability in Unternehmenssoftware – Eröffnungsverstanstaltung am Fraunhofer IAO in Stuttgart

Eine gute Benutzbarkeit (Usability) von Unternehmenssoftware ist eine wesentliche Voraussetzung für die Akzeptanz der Anwender und immer mehr ein wesentliches Entscheidungskriterium bei Software-Auswahlprojekten.

Aufgrund dieser hohen Bedeutung wurde durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) das Projekt Usability Inside initiiert, das im Rahmen der Förderinitiative „Einfach intuitiv – Usability für den Mittelstand“ gefördert wird, die wiederum in den Förderschwerpunkt „Mittelstand-Digital – IKT-Anwendungen in der Wirtschaft“ eingebunden ist.

Im Rahmen dieses Projekts wird ein Kompetenzzentrum für Usability in Unternehmenssoftware eingerichtet, das kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) in Zukunft bei der Entwicklung, Optimierung und der Auswahl von Software unterstützt. Im Mittelpunkt steht dabei die Usability – also Aspekte, welche ihnen bzw. ihren Kunden die Bedienung ihrer Software erleichtern. Die Diskussionsplattform für Softwarehersteller und –anwender bietet Lösungsansätze und Arbeitshilfen aus der Praxis und Wissenschaft. Diese sind speziell auf KMU ausgerichtet, die weder Zeit noch Geld für große Investitionen in diesem Bereich haben.

Am 19.2.2014 findet am Fraunhofer IAO die Eröffnung des Kompetenzcenters statt. Weitere Details entnehmen Sie bitte der Anmeldeseite

Usability Inside Webseite
Usability Inside Webseite

Oliver Höß

Konferenz Gestensteuerung im Alltag – Ergebnisse und Erkenntnisse aus Forschung und Praxis

Am 4.12.2013 findet in Esslingen die Tagung „Gestensteuerung im Alltag – Ergebnisse und Erkenntnisse aus Forschung und Praxis“ statt. Es werden von namhaften Referenten aus der Praxis (z.B. von Microsoft, UID und Fraunhofer IAO) aktuelle Entwicklungen im Bereich der Gestaltung von Benutzerschnittstellen mit dem Fokus der Gestensteuerung präsentiert.

Außerdem werden die Ergebnisse von mehreren innovativen Forschungsprojekten in diesem Umfeld präsentiert (u.a. GeniAAL, SIMMED, MTTS). Gleichzeitig ist die Veranstaltung auch die Abschlusskonferenz des Projekts GeniAAL, an dem auch die HFT Stuttgart beteiligt war.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.geni-aal.de/index.php/aktuelles oder im Programmflyer.

Tagung Gestensteuerung im Alltag
Tagung Gestensteuerung im Alltag

Oliver Höß

GeniAAL auf der Informatik 2013 und der ICCE 2013

Das Projekt GeniAAL (www.geni-aal.de) wurde durch Mitarbeiter der HFT Stuttgart sowie des Konsortialführers Tellur GmbH auf der Tagung Informatik 2013 in Koblenz (http://www.informatik2013.de/) sowie der 3rd IEEE International Conference on Consumer Electronics (ICCE) in Berlin (http://www.icce-berlin.org/2013/) jeweils in Form eines Posters sowie eines entsprechenden Beitrags im jeweiligen Tagungsband vorgestellt.

 Auf beiden Veranstaltungen stießen die Beiträge auf reges Interesse und es wurden interessante Diskussionen geführt sowie spannende Kontakte geknüpft.

Informatik 2013
Informatik 2013
ICCE 2013
ICCE 2013

 

Oliver Höß

Innovative und sichere Cloud-Lösungen für KMU – Das Projekt CLOUDwerker

Im Projekt CLOUDwerker, das durch das BMWi gefördert wird, werden unter Leitung der CAS Software AG sowie unter Beteiligung u.a. von 1&1, Fraunhofer IAO und KIT, innovative und sichere Cloud-Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen, insbesondere im Handwerk, entwickelt.

Unter anderem wurden bereits mehrere Studien, z.B. über verfügbare Lösungen in diesem Umfeld, veröffentlicht, die über die Projektwebseite zu beziehen sind.

CLOUDwerker
CLOUDwerker

Oliver Höß